Komm, sei dabei!

Bildung und Erziehung gelingen in einer Atmosphäre der Achtung, der Wertschätzung und der Toleranz

 

Diese Leitidee ist die Basis für unsere tägliche Arbeit. Weitere Informationen finden Sie hier.      

Schule lebt vom Mitmachen – wir laden Sie ein, dabei zu sein! Damit Sie mehr über unsere Schule erfahren, klicken Sie bitte oben in der Leiste die passende Kategorie. Sie finden hier unser Schulprogramm.

Hier finden Sie unser Schullied "Komm sei dabei".

 

 

 

Elternmitteilung 30.11.2021

 

 

Liebe Eltern der Servatiusschule,

 

 

 

inzwischen haben wir vom Schulministerium nähere Hinweise zu den Bildungsgutscheinen erhalten.

 

 

 

Verfahren

 

Die Bildungsgutscheine werden demnächst von den Schulträgern an die Schulen ausgegeben. Sobald wir die Bildungsgutscheine erhalten haben, verteilen wir diese an unsere Schüler*innen. Die Verteilung erfolgt im Rahmen einer individuellen Förderung durch die Klassenlehrkräfte. Berücksichtigt werden sollen dabei die Schüler*innen, die eine Förderung über die schulischen Angebote hinaus benötigen. Die Einschätzung des Förderbedarfs wird von den Klassenlehrkräften vorgenommen.
Über die Kriterien für eine Verteilung  tauschen wir uns in einer Lehrerkonferenz aus.

 

Die Wahl eines geeigneten Bildungsanbieters erfolgt durch die Familien, wir als Schule unterstützen Sie bei Bedarf. Im Bildungsportal wird in Kürze eine Liste mit den qualifizierte Bildungsanbietern veröffentlicht. In dieser Liste wird auch aufgeführt,  in welchen Schulstufen und Fächern bzw. Kompetenzbereichen der jeweilige Anbieter Leistungen erbringen kann. Die dort aufgeführten Bildungsanbieter sind  berechtigt, Bildungsgutscheine anzunehmen!

Wert und Umfang eines Bildungsgutscheins

 

Ein Bildungsgutschein berechtigt die Schüler*innen dazu, bei einem zugelassenen Bildungsanbieter insgesamt zehn Lerneinheiten à 90 Minuten für individuelle Förderung in einer Kleingruppe in Anspruch zu nehmen. Dabei darf die Kleingruppe maximal sechs Schülerinnen und Schüler umfassen. Die individuelle Förderung wird in der Regel einmal wöchentlich durchgeführt.

 

Die vollständige Schulmail finden Sie hier:
https://www.schulministerium.nrw/archiv-2021

 

Herzliche Grüße

gez. Cordula Simon-Schlicht
Schulleiterin

 

Elternmitteilung 17.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

 

 

der Ablauf der „Lolli-Tests“ soll nach den Weihnachtsferien verbessert werden.

 

Die Kinder machen dann im Unterricht zusätzlich zu dem gewohnten Pool-Lolli-Test auch immer noch einen „Einzel-Lolli-Test“. Das ist die sogenannte „Rückstell-Probe“.

 

 

 

Ablauf nach den Weihnachtsferien:

 

  • Der Pool-Test ist negativ. Ein negativer Pool-Test heißt, keine Schülerin und kein Schüler aus der Klasse hat Corona. Ihr Kind geht am nächsten Tag in die Schule. Die Einzeltests werden nicht untersucht, sondern durch das Labor entsorgt.
  • Der Pool-Test ist positiv. Ein positiver Pool-Test heißt, dass ein oder mehrere Schülerinnen oder Schüler aus der Klasse Corona haben können. Nun prüft das Labor noch am gleichen Tag die schon von uns eingereichten Einzeltests (Rückstell-Proben).
  • Die Ergebnisse der Einzeltests erhalten Sie so schnell wie möglich durch das Labor. Die Ergebnisse kommen per E-Mail oder per SMS.
  • Nach einem negativen Testergebnis darf Ihr Kind ganz normal den Unterricht besuchen.
  • Bei einem positiven Testergebnis ist ihr Kind mit Corona infiziert und muss zuhause und in Quarantäne bleiben.

 

Für dieses neue Verfahren braucht das Labor verschiedene Informationen von Ihnen: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht des Kindes, aktuelle Handy-Nummer und E-Mail-Adresse der Eltern.
Diese Informationen werden die Klassenlehrkräfte demnächst bei Ihnen einholen und an das Labor weitergeben. Nur mit diesen Informationen kann Ihr Kind vom Labor registriert werden.

 

Von unserem Labor erwarten wir in den nächsten Wochen weitere Informationen und melden uns dann wieder bei Ihnen.

Am 21. Dezember machen wir mit allen Schülern der Schule einen Pooltest. Am 22. Dezember ist an der Servatiusschule dann der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien.

 

Die vollständige Schulmail finden Sie unter diesem Link:
https://www.schulministerium.nrw/archiv-2021

 

Herzliche Grüße

Cordula Simon-Schlicht
Schulleiterin

 

Das sind wir! Ein Ausschnitt aus unserer Schule!

Informationen zur Schulanmeldung/Anmeldung OGS

Informationen zur Schulanmeldung/Anmeldung OGS

Nach Erhalt des rosafarbenen Anmeldescheins der Stadt Bonn, können Sie gerne telefonisch oder schriftlich mit uns Kontakt aufnehmen. Sie können aber auch einfach die Anmeldeformulare von unserer Homepage herunterladen

Sie erreichen uns telefonisch unter 31 08 70 oder per Email unter sekretariat@servatius.nrw.schule

 

Unser Sekretariat ist wie folgt geöffnet:

·      Montag, Mittwoch, Freitag von 8.00 Uhr – 12.00  Uhr

Die Anmeldeunterlagen müssen uns spätestens am 15.11. 2021 vorliegen.
Sie benötigen keinen Termin für die Anmeldung!  


Für die Anmeldung sind zusätzlich zu den Anmeldeformularen folgende Unterlagen vorzulegen:

·      Anmeldeschein der Stadt Bonn (in der Farbe rosa)

·      Kopie der Geburtsurkunde

·      Kopie der Taufbescheinigung (falls vorhanden)

 

Die Anmeldeformulare können Sie vorab von unserer Homepage herunterladen (unter Infothek/ Formulardepot).
Alternativ schicken wir Ihnen die Formulare auch per Email oder Post zu!

 

Gerne möchten wir Ihr Kind zu einem Kennenlern-Termin einladen. Nach der Schulanmeldung wird sich Frau Bräutigam (Schulsozialpädagogin) zur Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

 

Das Gesundheitsamt meldet sich zu einem späteren Zeitpunkt bei Ihnen und vereinbart mit Ihnen einen Termin für die Schuleingangsuntersuchung.  Dieser Termin kann möglicherweise erst im kommenden Jahr liegen.

 

Im März des kommenden Jahres erhalten Sie von uns eine Aufnahmebestätigung und erste Informationen zur Einschulung.

 

Hinweis:
Alle Kinder, die bis zum 30. September ihr 6. Lebensjahr vollenden, werden zum 1. August des gleichen Jahres schulpflichtig.

Elternmitteilung vom 28.10.2021

Liebe Eltern der Servatiusschule,
die Landesregierung hat beschlossen, die Maskenpflicht am Sitzplatz für die Schülerinnen und Schüler aller Schulformen mit Beginn der zweiten Schulwoche nach den Herbstferien aufzuheben. Konkret bedeutet dies:

  • Die Coronabetreuungsverordnung wird ab 2. November 2021 für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr vorsehen, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
  • Die Maskenpflicht entfällt auch bei der Betreuung im Rahmen von Ganztags- und Betreuungsangeboten, beispielsweise in Offenen Ganztagsschulen, für die Schülerinnen und Schüler, wenn sie an einem festen Platz sitzen, etwa beim Basteln oder bei Einzelaktivitäten.
  • Das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis ist weiterhin zulässig.
  • Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal entfällt die Maskenpflicht im Unterrichtsraum, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird.

Bitte tragen Sie Sorge, dass Ihr Kind auch weiterhin immer eine Maske und eine Ersatzmaske griffbereit hat!
Ich möchte Sie auch noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass selbstverständlich freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine Maske getragen werden darf!

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales wird einen modifizierten Erlass zu den Auswirkungen der Aufhebung der Maskenpflicht an Schulen auf die Quarantäneentscheidungen bei Kontaktpersonen schaffen. Die wichtigste Neuregelung daraus ist:
Tritt in einem Klassen- oder Kursverband ein Infektionsfall auf, ist die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ab sofort in der Regel auf die nachweislich infizierte Person sowie die unmittelbare Sitznachbarin oder den unmittelbaren Sitznachbar zu beschränken. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäneanordnung weiterhin ausgenommen.
Des Weiteren gelten die bekannten Regelungen zur sogenannten „Freitestung“ von engen Kontaktpersonen fort. Dies bedeutet, dass die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler frühestens am fünften Tag der Quarantäne durch einen negativen PCR-Test oder einen qualifizierten hochwertigen Antigen-Schnelltest vorzeitig beendet werden kann. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil.
Ein solches Vorgehen ist vertretbar, wenn die eingeübten und bewährten Schutzmaßnahmen wie Lüften und Einhalten der Hygieneregeln auch weiterhin konsequent umgesetzt werden. Dieser Reihe von – zum Teil sehr aufwändigen – Schutzmaßnahmen, vor allem aber auch dem umsichtigen Verhalten aller Verantwortlichen in unseren Schulen, ist zu verdanken, dass ein Verzicht auf die Maskenpflicht im Unterricht möglich ist.
Die vollständige Schulmail finden Sie unter diesem Link:
https://www.schulministerium.nrw/archiv-2021

Herzliche Grüße

Cordula Simon-Schlicht
Schulleiterin


Erklärvideo zum Lolli-Test

Anregungen, Kritik oder Ideen?

Für Anregungen, Ideen und Kritik senden Sie doch eine Email an: 

jennifer.kunze@servatius.nrw.schule