BILDUNG UND ERZIEHUNG GELINGEN IN EINER ATMOSPHÄRE DER ACHTUNG, DER WERTSCHÄTZUNG UND DER TOLERANZ.

 

 

Im Bewusstsein unserer Vorbildfunktion versuchen wir im täglichen Miteinander den Kindern diese christlichen Grundwerte vorzuleben und zu vermitteln.

 

Die Achtung voreinander fördern wir an unserer Schule, indem wir Kinder ernst nehmen und mitentscheiden lassen. Jede Klasse hat einen Klassenrat. Der Klassenrat trifft sich regelmäßig mit seiner Klassenlehrerin und seiner OGS-Betreuerin. Hier werden wichtige Themen besprochen, neue Ideen entwickelt und Probleme besprochen. Themen, die die ganze Schule und OGS betreffen, werden von den Klassensprechern ins Schülerparlament getragen. So sind beispielsweise auch unsere Schulregeln entstanden.

 

Außerdem sind wir stolz auf unser Streitschlichterprogramm. Jedes Jahr werden von der Klassengemeinschaft gewählte Kinder aus dem dritten Schuljahr gemeinsam von einer Lehrkraft und einer OGS-Kraft zum Streitschlichter ausgebildet. Die Streitschlichter sind vor allem in den Pausen und auch am Nachmittag auf dem Schulhof aktiv.

 

 

An unserer Schule legen wir besonderen Wert auf einen wertschätzenden Umgang miteinander. Ein lernförderliches Klima entsteht durch gegenseitigen Respekt, verlässlich eingehaltene Schul- und Klassenregeln, Übernahme von Verantwortung für sich und die Gemeinschaft sowie Fürsorge durch unsere Mitarbeiter. Wir fördern die Entwicklung einer positiven Gesprächskultur, indem wir die Kinder dazu erziehen miteinander und nicht übereinander zu sprechen. Jedes Kind ist uns etwas wert, darum versuchen wir unsere Schüler individuell zu fördern und zu fordern, zum Beispiel in der Lernplanzeit.

 

 

Toleranz – alle Familien sollen sich angenommen fühlen, unabhängig von ihrer Vorgeschichte, ihrer Lebensweise, ihrer Herkunft und ihrem Glauben. Den Begriff „katholisch“ in seiner Bedeutung als „alles umfassend“ nehmen wir ernst – so freuen wir uns darüber, dass auch Kinder anderer Konfessionen und anderer Religionen aus vielen Nationen und Erdteilen zu uns in die Schule kommen und wir voneinander und miteinander lernen können.